Februar 2017: Monate

Den ersten Monat des neuen Jahres hätten wir schon mal geschafft. Zum Glück! Januare fühlen sich immer furchtbar lang an, finde ich. Moment mal: Januare?! Ist das richtig?

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

Januar 2017: Anglizismen

Vor allem das Englische beeinflusst unsere Sprache sehr und führt auch zu »neuen« Kreationen, von denen sich viele immer mehr verbreiten und einige vielleicht auch irgendwann im Duden ankommen.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

Dezember 2016: Ungenauigkeiten

Manche Teile kann man innerhalb eines Satzes verschieben, ohne dass sich dadurch die Aussage wesentlich verändert. In anderen Fällen ist das nicht so einfach möglich. Oft steckt der Teufel im Detail.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

November 2016: angestaubte Relativpronomen

Retro-Chic: Was wir eigentlich nur aus der Mode kennen, gibt es auch in der Sprache. So ein Phänomen beobachte ich seit einiger Zeit bei Relativpronomen.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , , , | Kommentare geschlossen

Oktober 2016: mutmaßlich vs. vermeintlich

Oft sagt man »vermeintlich«, wo eigentlich »mutmaßlich« richtig wäre. Schauen wir also mal genauer hin.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , | Kommentare geschlossen

September 2016: Zahlen

Ich werde häufig gefragt, wie man Zahlen in verschiedenen Zusammenhängen als Wort schreibt. Deshalb gibt es heute eine kleine Sammlung der wichtigsten Regeln.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

August 2016: Bezüge

Wenn Bezüge nicht stimmen, geht die Eindeutigkeit verloren. Und das passiert öfter, als man denkt.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

Juli 2016: Beispiele

Beispiele bereichern einen Text, machen ihn anschaulich. Bei der Einbindung von Beispielen lese ich aber häufig unnötig komplizierte Konstruktionen – es ist Zeit, ein wenig aufzuräumen!

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , , | Kommentare geschlossen

Juni 2016: Bedarf und Nachfrage

Verstärkt stelle ich in der letzten Zeit einen Fehler fest, der mir so vorher kaum untergekommen ist: Selbst in den großen Nachrichtensendungen ist von einem »Bedarf nach etwas« die Rede.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , | Kommentare geschlossen

Mai 2016: liegen lassen oder liegen gelassen?

Sagen Sie mal ganz spontan, welche der folgenden Aussagen korrekt formuliert ist: a) Er hat seine Brille im Auto liegen lassen. b) Er hat seine Brille im Auto liegen gelassen. Wenn Sie unsicher sind, befinden Sie sich in guter Gesellschaft.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , , , | Kommentare geschlossen

April 2016: gelten und gehören

Manche Konstruktionen schreiben sich leicht dahin und lesen sich ganz unkompliziert, bis die Lektorin kommt und unbequeme Fragen stellt. Besonders verdächtig sind Sätze mit »gilt als …« oder »gehört/zählt zu …«.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , , , | Kommentare geschlossen

März 2016: Zahlen

Wie schreibt man generell Zahlen, die aus mehr als drei Ziffern bestehen? Und behandelt man vierstellige Zahlen anders als fünf- und höherstellige?

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , , | Kommentare geschlossen

Februar 2016: inklusive

Die Präposition »inklusive« ist so ein Wort, das ich häufig aus grammatisch falschen Konstruktionen befreie. Es ruft also geradezu nach einer Erklärung. Dann mal los!

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , | Kommentare geschlossen

Januar 2016: bewegt oder bewogen?

Bewegung ist doch ein schönes Thema für den Jahresanfang. Und beim Verb »bewegen« ist auch gleich sprachliche Flexibilität gefragt: Es kann nämlich auf zwei Arten gebeugt werden.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

Dezember 2015: wieder und wider

Ich wurde gebeten, doch mal etwas über »wieder« und »wider« zu schreiben. Bitte schön!

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , | Kommentare geschlossen

November 2015: gewohnt oder gewöhnt?

An manche Dinge im Leben werde ich mich wahrscheinlich nie gewöhnen: an Laubbläser zum Beispiel. Dass ich aber jeden ersten Freitag im Monat einen Sprachtipp verschicke, das bin ich gewohnt. Oder doch gewöhnt? (…)

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , | Kommentare geschlossen

Oktober 2015: anvisieren und avisieren

Kürzlich bat mich eine Leserin, doch mal über den Unterschied zwischen »anvisieren« und »avisieren« zu schreiben, das könnten nach ihrer Beobachtung viele Menschen nicht richtig auseinanderhalten. Mache ich doch gern!

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

September 2015: niemand und jemand

Bei Büchern, die ich privat lese, bin ich eigentlich gnädig, wenn ich Fehler entdecke. Kürzlich aber rebellierte mein Sprachgefühl auf das Heftigste. (…)

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

August 2015: Verschiedenes

Ich bin ja immer dafür, Texte kurz zu halten. Wenn man Überflüssiges weglässt, entsteht eine klarere Aussage. Aber was ist überflüssig?

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , | Kommentare geschlossen

Juli 2015: hoch hinaus

Wenn das kleine Wörtchen »hoch« mit Verben oder Partizipien zusammentrifft, muss ich immer scharf überlegen: Wie waren da noch mal die Regeln?

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , | Kommentare geschlossen

Juni 2015: Darstellende Kunst

In manchen Informationstexten kommt das Verb »darstellen« in jedem zweiten Absatz vor. Dabei ist es in den meisten Fällen nicht nur unnötig kompliziert. Es geht auch am Kern der Sache vorbei.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

Mai 2015: Ach du Schreck!

Ich habe neulich mit Schrecken festgestellt, dass ich auf Anhieb nicht genau erklären konnte, wann das Partizip von »erschrecken« denn nun »erschreckt« heißt und wann »erschrocken«. Und wenn ich das schon zum x-ten Mal nachschlage, können Sie ja auch gleich profitieren!

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , , | Kommentare geschlossen

April 2015: Apostroph

Ein Apostroph zeigt an, dass etwas weggelassen wurde. Oft sehe ich aber Apostrophe da, wo gar nichts fehlt: (…) Umgekehrt ist ein Apostroph aber nicht überall zwingend, wo man etwas weglässt. Also, wie denn nun?

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

März 2015: Abkürzungen innerhalb von Kopplungen

Manchmal will einem das, was im Duden geschrieben steht, so gar nicht gefallen. Das ist bei mir immer der Fall, wenn es um Wortkopplungen geht, in denen unbedingt noch eine Abkürzung untergebracht werden soll.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , | Kommentare geschlossen

Februar 2015: nötig und notwendig

Wie ist das eigentlich mit den Adjektiven »nötig« und »notwendig«, sind die tatsächlich synonym, also gleichbedeutend und damit austauschbar? Spontan möchte man meinen, dass es so ist. Aber schauen wir mal genauer hin.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , | Kommentare geschlossen

Januar 2015: Wann welche Anführungszeichen?

Wann verwendet man welche Anführungszeichen? Dazu erreichen mich immer wieder Fragen, von denen ich einige heute beantworte.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

Dezember 2014: Zusammen oder gekoppelt?

Es gibt Fragen, die ich immer wieder gestellt bekomme. Zum Beispiel: Wann schreibt man zusammengesetzte Begriffe in einem Wort, und wann sind Bindestriche erforderlich?

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , , | Kommentare geschlossen

November 2014: Hunderte und Tausende

Die deutsche Sprache ist wirklich nicht leicht. Man kann Hunderte schreckliche Fehler machen! Oder muss es heißen: »schrecklicher Fehler«? Da geht’s doch schon los: Wie ist es denn eigentlich mit Zahlwörtern wie »Hunderte«, »Tausende« oder »Millionen«? In welchem Fall steht das Gezählte?

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

Oktober 2014: Adjektive zu »Information«

Informationen sind eine wichtige Währung. Fast so, als wollte die deutsche Sprache dieser Bedeutung Rechnung tragen, hält sie verschiedene Adjektive bereit, die sich auf Informationen beziehen: informativ, informatorisch und informationell. Was ist was?

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , , | Kommentare geschlossen

September 2014: Behalten Sie den Überblick!

Haben Sie immer den Überblick über Ihre Sprache? Ich lese oft, dass jemand »einen Überblick der wichtigsten Fakten« geben möchte. Hier hat sich eine englische Konstruktion in den deutschen Sprachgebrauch eingeschlichen: (…)

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , | Kommentare geschlossen

August 2014: Viel (zu viel) Erfolg!

Erfolg ist was Tolles. Leider wird er sprachlich allzu oft überstrapaziert. (…)

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , | Kommentare geschlossen

Juli 2014: genau so oder genauso?

Welche der folgenden Schreibweisen ist richtig – »genauso« oder »genau so«? Die Antwortet lautet (wie so oft): Es kommt darauf an. Aber worauf? (…)

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , | Kommentare geschlossen

Juni 2014: Jetzt wird’s kritisch

Gefühlt mindestens zweimal am Tag laufen sie mir über den Weg: die »kritischen Erfolgsfaktoren«. Diese Kombination ist so verbreitet, dass kaum noch jemand merkt: Sie ist eigentlich ein Anglizismus.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , | Kommentare geschlossen

Mai 2014: Punkt hinter URLs?

Wenn E-Mail- oder Internetadressen am Satzende stehen, setzt man danach noch einen Schlusspunkt? Diese Frage höre ich oft, und sie wird bisher in keinem mir bekannten Nachschlagewerk beantwortet.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , , | Kommentare geschlossen

April 2014: Ballast abwerfen

In der deutschen Alltags-Schriftsprache gibt es viele Wendungen, die aufwendiger sind als nötig. Damit werden sie zu Nebelkerzen, die den klaren Blick auf die Aussage verstellen. Ein Beispiel ist das Wörtchen »mit«: (…)

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

März 2014: insofern und insoweit

Oft habe ich den Eindruck, dass man das kleine Wörtchen »als« nicht so richtig für voll nimmt. Anders kann ich mir jedenfalls nicht erklären, dass ihm so oft ein »dass« seine Position streitig macht oder sich zumindest an seine Seite drängt.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Februar 2014: Jubiläum

Umgangssprachlich reden wir ja gerne mal von einem »X-jährigen Jubiläum«. Sprachpingelig betrachtet ist das falsch, denn es ist ja nicht das Jubiläum selbst, das X Jahre alt ist.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Januar 2014: Kontamination

In der Umgangssprache passiert es häufig, dass sich zwei Wörter oder Wendungen mit ähnlicher Form und Bedeutung vermischen. Besonders oft höre und lese ich zum Beispiel die Satzeinleitung »Meines Wissens nach …«.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Getaggt , , , | Kommentare geschlossen

Dezember 2013: Kopplungen mit Anführungszeichen

Mehrere Wörter, die zusammen eine neue Sache bezeichnen, müssen verbunden werden. Bei Titeln ist es oft sinnvoll, mit Anführungszeichen zu arbeiten – dann funktioniert die Kopplung etwas anders als sonst.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

November 2013: gesetzte Ziele und gemachte Angaben

Viele Texte lassen sich schon mit einfachen Mitteln straffen und damit besser lesbar gestalten. Ein Ansatzpunkt sind Konstruktionen wie »die gesetzten Ziele«, »die gemachten Angaben« oder »nach erfolgter Anmeldung«.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Oktober 2013: Höchst- und Mindestwerte

»Der Höchstwert liegt heute bei maximal 15 Grad.« Wetterberichte sind offenbar besonders anfällig für falsches Deutsch. Merken Sie, was an dem oben zitierten Satz, der so oder so ähnlich fast jeden Tag aus dem Radio ertönt, falsch ist?

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

September 2013: Expertise

Sagen oder schreiben Sie hin und wieder, dass Sie über besondere Expertise auf einem bestimmten Gebiet verfügen? Falls ja, behaupte ich, dass das nicht stimmt.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

August 2013: fremdsprachig oder fremdsprachlich?

Lesen Sie fremdsprachige Bücher? Oder doch lieber fremdsprachliche? Und falls beides zutrifft, wo liegt der Unterschied?

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Juli 2013: Drei gleiche Buchstaben hintereinander

Wie war das noch mit den drei gleichen Buchstaben, die in zusammengesetzten Wörtern aufeinandertreffen?

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

September 2010: zurzeit und zur Zeit

Es gibt eine Wendung, die ich in unkorrigierten Texten besonders häufig falsch geschrieben sehe: »zurzeit«. Ich kann das gut nachvollziehen, denn erst einmal sieht diese Schreibweise gewöhnungsbedürftig aus.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Juni 2013: Englisches im Deutschen

Es gibt viele englische Begriffe, die in unveränderter Form Eingang in die deutsche Sprache gefunden haben und finden. Der Zusatz »unverändert« gilt allerdings oft nur für die Grundform; Plurale und Beugungen gehorchen deutschen Regeln.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Mai 2013: Wörter und Worte

Sagen Sie mal ganz spontan: Wie lautet die Mehrzahl von »Wort«? – Wenn Sie jetzt »Wörter« gesagt haben, liegen Sie richtig. Wenn Ihre Antwort »Worte« lautete, haben Sie ebenfalls recht. Beide Pluralformen sind richtig, aber sie sind nicht gleichwertig.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

April 2013: hinauf und herauf

Bei vielen Sprachfragen wissen die meisten Muttersprachler auf Nachfrage durchaus, wie etwas richtig heißen muss. Und doch kommt es nicht nur in der Umgangssprache, sondern auch im geschriebenen Deutsch oft zu Verwechslungen. Das gilt auch für die Begriffspaare »hinauf/herauf«, »hinein/herein« und »hinunter/herunter«.

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Februar 2013: groß schreiben oder großschreiben?

Werden Hauptwörter im Deutschen eigentlich groß geschrieben oder großgeschrieben?

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen

Juni 2012: gesinnt vs. gesonnen

Wo liegt eigentlich der Bedeutungsunterschied zwischen »gesinnt« und »gesonnen«?

In Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht | Kommentare geschlossen
  • Zwei Minuten für die Sprache

    Februar 2017: Monate