Februar 2014: Jubiläum

Februar 2014: Jubiläum

»Ein Leben ohne Feste ist eine weite Reise ohne Gasthaus.«

Demokrit (um 460 bis 370 v. Chr.), griechischer Philosoph

Dies ist die 100. Ausgabe der »Zwei Minuten für die Sprache«. Was liegt da näher, als sich mal den Begriff des Jubiläums genauer anzuschauen?

Umgangssprachlich reden wir ja gerne mal von einem »X-jährigen Jubiläum«. Sprachpingelig betrachtet ist das falsch, denn es ist ja nicht das Jubiläum selbst, das X Jahre alt ist. Vielmehr sagt das Wort aus, dass etwas seit X Jahren besteht.

Der Rechtschreibduden verzeichnet unter den Beispielen zum Stichwort »Jubiläum« denn auch gar kein soundso altes selbiges, sondern »das Jubiläum des fünfzigjährigen Bestehens, der vierzigjährigen Betriebszugehörigkeit«.

Sprachlich korrekt, aber ganz schön umständlich.

Konsultiert man Band 9 der Duden-Reihe (»Richtiges und gutes Deutsch«), der den tatsächlichen Sprachgebrauch abbildet, findet sich zum »vierzigjährigen Jubiläum« folgende Anmerkung: »Diese Fügung hat sich (…) so sehr eingebürgert, dass sie nicht mehr als falsch anzusehen ist.« Dem stimme ich, auch und vor allem im Sinne klarer und leicht lesbarer Texte, uneingeschränkt zu.

Vielen Dank für Ihr ungebrochenes Interesse an diesem Newsletter, für Fragen, Rückmeldungen und Anregungen, fürs Weiterempfehlen und natürlich für die Idee, daraus ein Buch zu machen. Wer weiß, vielleicht folgen ja sogar noch weitere …

© Juliane Topka 2014

 

zurück zum Archiv

Newsletter regelmäßig erhalten?

Dieser Beitrag wurde in Zwei-Minuten-Archiv veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Die Kommentare sind geschlossen, aber Sie können einen Trackback hinterlassen: Trackback-URL.
  • Zwei Minuten für die Sprache: das Buch

    Tipps und Tricks zu 40 häufigen Unsicherheiten in Rechtschreibung, Grammatik und Stil finden sich in diesem Buch.